Sonnenschein im Internett

Wer sich im Internet als schwul zu erkennen gibt, über seelische Nöte schreibt und von der Suche nach seinem obdachlosen Vater berichtet, muss lebensmüde sein – ein gefundenes Fressen für Shitstormtrooper. Es sei denn, der Anbieter heißt Norman, betreibt den Twitter-Account @deinTherapeut und baut eine riesige Follower-Gemeinde auf, die Hass abtropfen lässt und gemeinschaftlich Sonnenschein verbreitet (doch, genau das: Sonnenschein). Wie schafft dieser Mann das und was lässt sich von ihm lernen?

Wer Norman einige Zeit im Netz folgt, erfährt: Er ist 25 Jahre alt, aufgewachsen in der Nähe von Frankfurt am Main. Seinen Nachnamen mag er nicht nennen, um seine Mutter und seinen älteren Bruder vor der Öffentlichkeit zu schützen. Sein Vater lebt auf der Straße, irgendwo in Hamburg.

Normans Schulzeit muss gruselig gewesen sein. Er schildert, dass er früher eher pummelig war und unsportlich, gemobbt von Klassenkameraden. Trotzdem macht er sein Abitur und studiert Psychologie. Das Master-Studium wird ihm zuviel. Er verabschiedet sich von der Uni und geht Anfang vergangenen Jahres als Au-pair in die USA, nach Boston. Dort kümmert er sich seither um drei Halbwüchsige, zwei neun- und einen 14-Jährigen.

Goldener Blogger

Zum Jahreswechsel 2017 / 2018 nimmt eine breitere Öffentlichkeit in Deutschland kurz von ihm Notiz. Norman sucht nach jahrelangem Abstand nach seinem Vater, via Twitter. Er findet ihn tatsächlich, mit Hilfe der Netzgemeinde. Zwei Tage nach dem Wiedersehen in Hamburg wird er in Berlin für seinen Twitter-Account als “Goldener Blogger 2017” ausgezeichnet (zeitlicher Zufall, kein inhaltlicher Zusammenhang).

Bezahl- und Soziale Medien stürzen sich für einen Moment auf Norman und wenden sich dann ganz schnell wieder anderen Themen zu. Man berichtet und empört sich über Trump, den Brexit, das Koalitionsgerangel in Deutschland;  “deinTherapeut” gibt nichts mehr her für spektakuläre News und clickträchtige Schlagzeilen.

Gleichzeitig wächst Normans Fangemeinde bei Twitter kontinuierlich, auf inzwischen mehr als 29.0000 Follower. Er präsentiert sich zudem, eher zurückhaltend, auf Instagram und setzt für seine Gemeinde einen gut besuchten Chat zum gegenseitigen Austausch auf.

Das Erfolgsrezept

Normans Erfolg gründet auf einer ungewöhnlichen Mischung aus Offenheit und Abgrenzung, Humor und Ernsthaftigkeit, Verzweiflung und Lebenslust. Sein Rezept: 1. Ehrlichkeit, 2. Selbstironie, 3. Haltung, 4. Empathie, 5. Hilfsbereitschaft.

Alarm für Hater

Soviel Gutmenschentum lockt natürlich Zweifler, Hater und Dummbatze an.

Souveräne Abwehr

Solche Anwürfe lässt Norman an sich abperlen.

Normans Gemeinde geht ähnlich gelassen mit den Trollen um. Keine Hass, kein Counter Speech, sondern eher der gelassene Hinweis, “wenn´s dir hier nicht gefällt, bleib´ doch weg”, und im schlimmsten Fall das Blocken eines Accounts. Die Follower stehen zusammen und unterstützen sich gegenseitig, mit Solidaritätsadressen, Tipps für den Alltag und Humor.

@deinTherapeut ist eine charmante, verblüffende, oft berührende und durchweg konstruktive Ausnahmeerscheinung im World Wide Web, angestoßen und geprägt von Norman, mitgetragen von tausenden Gleichgesinnten. Lohnt Gefolgschaft. Taugt zum Vorbild.

Respekt!

Michael Neugebauer

view all post

von Daniele Zedda • 18 February