Riding a dead horse 2017

Eine alte Weisheit der Dakota-Indianer lautet: Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, steige ab. Im Berufsleben allerdings halten wir an toten Pferden fest, weil uns das Ableben eines Tieres in unserem Zuständigkeitsbereich als persönlicher Misserfolg angelastet werden könnte. 25 disruptive Ideen zum smarten Umgang mit Problempferden, auf den neuesten Stand gebracht.

  1. Wir drohen dem Pferd mit Kündigung.
  2. Wir kaufen eine größere Peitsche.
  3. Wir spannen mehrere tote Pferde zusammen, um schneller zu werden.
  4. Wir schnallen dem Pferd Rollen unter und lassen es von zwei Ponys ziehen.
  5. Wir wechseln die Reiter.
  6. Wir geben eine Studie in Auftrag um herauszufinden, ob kleine und dünne Reiter besser für das Pferd sind.
  7. Wir bilden eine Arbeitsgruppe, die das Pferd genauer erforschen soll.
  8. Wir sehen uns an, wie anderswo tote Pferde geritten werden.
  9. Wir holen externe Berater, die das Pferd reiten sollen.
  10. Wir machen eine Studie um zu sehen, ob es billigere Berater gibt.
  11. Wir passen unsere Geschäftsbedingungen an, sodass auch ein totes Pferd noch ein Pferd ist.
  12. Wir überarbeiten die Leistungsanforderungen für alle Pferde.
  13. Wir beschreiben tote Pferde in der Außendarstellung als „lebensgemindert“.
  14. Wir berichten den Vorgesetzten, dass unser Pferd, besser, schneller und billiger tot ist.
  15. Wir erklären, dass ein totes Pferd weniger Kosten verursacht und deswegen effizienter ist.
  16. Wir sagen, dass andere Unternehmen auch schon an toten Pferden arbeiten.
  17. Wir trainieren die Kollegen im Umgang mit toten Pferden.
  18. Wir zertifizieren Reiter für tote Pferde.
  19. Wir fordern die Kollegen auf, kreative Ideen für den innovativen Einsatz toter Pferde zu entwickeln.
  20. Wir richten dem toten Pferd einen eigenen Twitter-Account ein.
  21. Wir drehen ein emotionales Video mit dem Mädchen, das das Pferd großgezogen hat, und landen damit einen YouTube-Hit.
  22. Wir stellen den gleichberechtigten Einsatz toter Pferde als Beleg für unsere Diversitätsbemühungen heraus.
  23. Wir legen ein Förderprogramm für tote Pferd*innen mit Migrationshintergrund auf.
  24. Wir erklären, dass das Reiten toter Pferde zu unserem Kerngeschäft gehört.
  25. Wir legen als Unternehmensziel fest, Weltmarktführer im Reiten toter Pferde zu werden.

Michael Neugebauer

view all post
Hinterlasse ein Kommentar
Claus Uebel • 6 Monaten ago

Lieber Herr Neugebauer, Sie wissen gar nicht wie recht Sie damit haben. Ich habe gerade schallend gelacht. #Riding a dead horse 2017

reply

Anmerkungen zu meinen Texten sind willkommen. Kommentare werden erst dann veröffentlicht, wenn ich sie freigebe. Mit Widerspruch zu meiner Meinung habe ich kein Problem, mit persönlichen Angriffen schon.

*

von Daniele Zedda • 18 February