Kommunikationsmoderation

Ein Jubiläumsangebot

Ein Jubiläumsangebot

Vor genau einem Jahr ist dieser Blog gestartet. Zum Jubiläum mache ich Ihnen ein Angebot: Lernen Sie mich kennen und testen Sie meine Arbeit, kostenlos. (mehr …)

… und ein Jubiläumsrückblick

… und ein Jubiläumsrückblick

Zwölf Monate, knapp 50 Beiträge und jede Menge freundliches Feedback: Ich danke meinen Stammlesern und den Gelegenheitsstöberern herzlich für Ihr Interesse. Und verrate, welche fünf Beiträge mir selbst die liebsten sind. (mehr …)

Schon wieder so eine Enttäuschung

Schon wieder so eine Enttäuschung

Ein falscher Heiligenschein, ein wirksamer Anker und falsche Erinnerungen: Unser Gehirn liebt Muster und bevorzugt all das, was es schon kennt. Deswegen sitzen wir andauernd Täuschungen auf. Nur wer die Mechanismen kennt, kann sich ent-täuschen. (Teil 2) (mehr …)

Gruselige Gender*sternchen

Gruselige Gender*sternchen

Die Onlineseite ze.tt beklagt, dass Rechte mit einfacher Sprache ihre Ansichten verbreiten und Anhänger gewinnen. Dabei ist ze.tt mit seinem Sprachgebrauch vielleicht ein Teil des Problems. (mehr …)

Dieser Text ist eine große Enttäuschung

Dieser Text ist eine große Enttäuschung

Spotlight-Effekt, Truthahn-Illusion und Bestätigungsfehler: Unser Gehirn liebt Muster und bevorzugt all das, was es schon kennt. Deswegen sitzen wir andauernd Täuschungen auf. Nur wer die Mechanismen kennt, kann sich ent-täuschen. (Teil 1) (mehr …)

Sag niemals, nie …

Sag niemals, nie …

Bei einem Konflikt kann ein unbedachter Satz ungewollt zusätzlichen Ärger verursachen. Ein Satz wie dieser zum Beispiel: „Wir müssen reden.“ Besser ist es, anders vorzugehen. (mehr …)

30 Jahre PowerPoint-Pest (So sad!)

30 Jahre PowerPoint-Pest (So sad!)

Im Moment echauffiert sich die Welt über Zweitwahrheiten bei Twitter und Fake News bei Facebook. Dabei ist ein anderes Verdummungstool etwas aus dem Blickfeld geraten, PowerPoint. PowerPoint ist jetzt seit 30 Jahren auf dem Markt. Es hat in dieser Zeit Milliarden Konferenzteilnehmer ins Koma versetzt und eine Raumfähre explodieren lassen. (mehr …)

Die Lizenz zum Nölen

Die Lizenz zum Nölen

Am Anfang von Change-Prozessen sagt fast jede Unternehmensführung: „Wir wollen alle mitnehmen.“ Böser Fehler. Dieses Versprechen ist eine Einladung zum offenen Widerstand an Freunde der Gemütlichkeit, Frustpfleger und Team-Crasher. (mehr …)

Osterpause

Osterpause

Ich wünsche eine vergnügliche und entspannte Oster-Zeit. Der nächste Beitrag erscheint am 26. April.

Glaubwürdigkeit beweisen – aber wie?

Glaubwürdigkeit beweisen – aber wie?

Mieses Image, wenig Geld: Wer heute als Journalist arbeitet, braucht Haltung und kämpft im Publikum um Glaubwürdigkeit. Thema meines Vortrags beim Kongress „24 Stunden Zukunft“ des Deutschen Journalistenverbandes (DJV). (mehr …)

von Daniele Zedda • 18 February