Konfliktmanagement, haargenau

Ein Schüler rasiert sich den Kopf, in Verbundenheit mit seinem Großvater. Der Großvater leidet an Krebs und wird bei seiner Chemotherapie alle Haare verlieren. Die Mitschüler hänseln den Jungen wegen seiner Glatze. Dann schreitet der Schulleiter ein und findet eine herzerwärmende Lösung.

In der vergangenen Woche bin ich auf ein Video gestoßen, das in aller Kürze mehr zum Thema Konfliktmanagement vermittelt als dicke Fachbücher. Es erzählt in 80 Sekunden die Geschichte von Jackson Johnson (elf Jahre alt, aus der kleinen Gemeinde Pekin im US-Bundesstaat Iowa) und seinem Schulleiter Tim Hadley.

Jackson gerät in einen Konflikt, der vordergründig wie ein banaler Streit unter Schülern aussieht. Im Kern geht es dabei aber um ganz Grundsätzliches, um Mitgefühl und Gleichgültigkeit, um Liebe und Ausgrenzung, um Leben und Tod. Schulleiter Tim Hadley löst die Spannung mit einer beherzten Geste auf. Wunderbar daran: Es gibt kein Drama. Niemand wird bloßgestellt, niemand muss sich als Opfer fühlen. Und jeder kann im besten Sinne etwas fürs Leben lernen.

Quelle: boredpanda.com

Kennen Sie eine ähnliche Geschichte? Erzählen Sie mir gern davon in der Kommentarspalte.

Michael Neugebauer

view all post
Hinterlasse ein Kommentar
Jan • 10 Monaten ago

I love it!

reply
sabine • 10 Monaten ago

Wow, das geht in den Magen und ins Herz. Schönes Beispiel aus den USA, wie eine Gemeinschaft Konflikte managed.....

reply

Anmerkungen zu meinen Texten sind willkommen. Kommentare werden erst dann veröffentlicht, wenn ich sie freigebe. Mit Widerspruch zu meiner Meinung habe ich kein Problem, mit persönlichen Angriffen schon.

*

von Daniele Zedda • 18 February