Besser streiten

Die Kritik am Bundestagswahlkampf 2017 ist inzwischen genauso wie der Wahlkampf selbst, absehbar, dröge und verschnarcht. Brennende Probleme einerseits und lahme Debatten andererseits – wie lässt sich dieser Widerspruch erklären? Meine Meinung dazu heute im Interview von radioeins: Wir müssen uns zuerst mal an die eigene Nase fassen.

Weitere Beiträge zum Thema besser Streiten:

Aktives Zuhören

Sachlich bleiben

“Wir müssen reden”

Killersätze

Haargenau pariert

Michael Neugebauer

view all post

von Daniele Zedda • 18 February