Besser streiten

Die Kritik am Bundestagswahlkampf 2017 ist inzwischen genauso wie der Wahlkampf selbst, absehbar, dröge und verschnarcht. Brennende Probleme einerseits und lahme Debatten andererseits – wie lässt sich dieser Widerspruch erklären? Meine Meinung dazu heute im Interview von radioeins: Wir müssen uns zuerst mal an die eigene Nase fassen.

Weitere Beiträge zum Thema besser Streiten:

Aktives Zuhören

Sachlich bleiben

“Wir müssen reden”

Killersätze

Haargenau pariert

Michael Neugebauer

view all post
Hinterlasse ein Kommentar

Anmerkungen zu meinen Texten sind willkommen. Kommentare werden erst dann veröffentlicht, wenn ich sie freigebe. Mit Widerspruch zu meiner Meinung habe ich kein Problem, mit persönlichen Angriffen schon.

*

von Daniele Zedda • 18 February